Willy 100 – Im Zweifel für die Freiheit
Willy Brandt 1936 in Berlin

Schatten

Willy 100 – Im Zweifel für die Freiheit
Willy Brandt 1936 in Berlin

Weiterempfehlen: Facebook | Twitter | Google+ | Mail

Willy Brandt wäre am 18. Dezember 2013 einhundert Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass hat Johann Jakob Wurster eine fast vergessene Episode aus dem Leben von Willy Brandt zu einem rasanten Theaterabend verdichtet, der seine Uraufführung am 12.12.2013 im Neuen Stadthaus in Berlin erlebte.
1936, die Welt feiert Olympia in Berlin.

Das Regime zeigt sich von der weltoffenen Seite. Willy Brandt reist in die Höhle des Löwen, um den Widerstand zu koordinieren. Er gerät mehrmals in brenzlige Situationen. Als er seinen gefälschten Pass zur Überprüfung abgeben muss, scheint es keine Rettung mehr für ihn zu geben.

Das Bühnenstück mit swingender Livemusik ist angelegt für einen Darsteller des jungen Willy Brandt und mehrere Spieler, die in schnellen Rollen- und Szenen-Wechseln eine Fülle von Situationen lebendig entstehen lassen. Ein Theaterabend wie ein Thriller, entstanden in enger Zusammenarbeit mit der Bundeskanzler Willy Brandt Stiftung des öffentlichen Rechts. Nach dem Riesenerfolg in Berlin jetzt im Contra-Kreis-Theater Bonn!
Mehr unter www.willy100.de


Über das Stück

Ein Theaterabend

28. Aug 201414. Sep 2014

Bühnenbild

Thomas Lorenz-Herting

Musikalische Leitung

Thomas Lotz


© 2013 – 2016 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.