Clara Cüppers

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 4. Oktober 2013

Clara Cüppers

Die gebürtige Düsseldorferin wuchs in einem deutsch-französischen Haushalt auf. Im Alter von fünf Jahren stand sie zum ersten Mal auf der Bühne. Damals tanzte sie Ballett zunächst an privaten Ballettschulen. Dann führte sie ihr Weg an die Deutsche Oper am Rhein in Düsseldorf, wo sie eine 4-jährige Ballett-ausbildung absolvierte und während dieser Zeit in diversen Produktionen auf der Bühne stand.

Nach dem Abitur begann sie zunächst ein Studium der -Germanistik und Romanistik, welches sie mit einem Magister abschloss. Doch zog es sie immer wieder auf die Bühne und so begann sie im Jahre 2007 ihre Schauspielausbildung an der Schule des Theaters der Keller in Köln. Während ihrer Ausbildung spielte sie dort die „Angustias“ in Bernarda Albas Haus und die „Christiane“ in Blaubart-Hoffnung der Frauen. Seit 2011 ist sie als freie Schauspielerin und Moderatorin tätig. In den Jahren 2011-2013 stand sie als Reporterin für das Internetportal www.think-ing.de vor der Kamera.

Ihr erstes Theaterengagement 2011 führte sie an das Theater an der Kö in Düsseldorf. Darauf folgte ein Engagement bei den Kreuzgangspielen Feuchtwangen im Sommer 2012. Dort spielte sie die „Viola“ in Was ihr wollt und die „Junge Frau“ in Der Name der Rose. Anschließend wurde sie in Köln ans Theater am Dom engagiert. Im Sommer 2013 spielte sie wieder bei den Kreuzgangspielen Feuchtwangen. Diesmal übernahm sie die Rolle der „Zeitel“ in Anatevka und eine Tanzrolle als „Elfe“ im Sommernachtstraum. Vom 3. Oktober 2013 bis zum 15. Dezember 2013 spielt sie die „Virginie“ in Achtung Deutsch! im Contra-Kreis-Theater Bonn.

Clara Cüppers im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2019 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17