Josephine Gey

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 11. März 2014

Josephine Gey, die gebürtige Leipzigerin stand bereits im Kindesalter auf der Bühne, anfänglich mit Tanz, später mit Theater und entdeckte so ihre Leidenschaft für Schauspiel. Für ihre Schauspielausbildung zog sie nach Köln und sammelte bereits während der Ausbildung Bühnenerfahrung. Auch nach ihrem Diplom blieb sie zunächst Köln treu und war unter anderem in Jugend ohne Gott und als „Medea“ in Euripides’ Medea zu sehen. Für diese Darstellung wurde Josephine Gey als beste Nachwuchsschauspielerin auf Kölner Bühnen für den „PUCK“ nominiert.

Auch für Kinder schlüpfte Gey gerne in unterhaltsame Rollen und zeigt so ihre Vielseitigkeit. So war sie in Janoschs Oh wie schön ist Panama und Mowgli nach Das Dschungelbuch zu sehen. 2012 ging sie mit dem Komponisten Ludger Edelkötter für das Kindermusical Mein kleiner Wunderstern auf Deutschlandtournee.
2013 stand Josephine Gey neben Sophie von Kessel und Marcus Mittermeier für den Film Zwischen den Zeiten vor der Kamera. Kurz darauf war sie neben Alexandra Neldel in dem Film Die verbotene Frau zu sehen.

Nun freut sich Josephine Gey auf Zwiebeln und -Butterplätzchen im Contra-Kreis-Theater. „Ich bin gespannt und freue mich jetzt auf das Bonner Publikum!“

Josephine Gey im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2018 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17