Öffnungszeiten
Vorstellungsbeginn
Öffnungszeiten
Unsere Theaterkasse ist für Sie geöffnet:
  • dienstags – samstags von 10 – 14 Uhr
  • sowie jeweils 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn
Kartenreservierungen
Telefonische Kartenbestellung
  • 0228 63 23 07
  • 0228 63 55 17
Karten online bei Bonnticket kaufen
Jetzt Tickets online kaufen
Vorstellungsbeginn
Unsere Vorstellungen beginnen in der Regel:
  • dienstags – samstags um 19.30 Uhr
  • sonn- und feiertags 18.00 Uhr
Abweichende Vorstellungszeiten sind möglich z.B. an folgenden Tagen:
Mittwoch 16.00 Uhr
  • 27. September 2023
  • 22. November 2023
  • 24. Januar 2024
  • 13. März 2024
  • 8. Mai 2024
  • 5. Juni 2024
  • 26. Juni 2024
Sonntag 15.00 Uhr
  • 8. Oktober 2023
  • 3. Dezember 2023
  • 11. Februar 2024
  • 14. April 2024
  • 12. Mai 2024
  • 9. Juni 2024

Marcel Höfs

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2013

Marcel wohnt seit 12 Jahren in Bonn und fühlt sich mittlerweile (obwohl Immi) fast schon als Bönnsche Jung.
Er wurde an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter zum Schauspieler und Sprecher ausgebildet. Sein erstes Engagement bekam er – noch während seines Studiums – bei der Springmaus in Bonn, wo er bis 2011 in mehreren Produktionen mitwirkte (z. B. in der Hochzeit auf Rheinisch).
Weitere Engagements folgten. So spielte er drei ­Sommer lang Freilicht-Theater – beim Freilicht-­Wander-Theater in Alfter (Der kleine dicke Ritter), an der Naturbühne Blauer See in Ratingen (Neues vom Räuber Hotzenplotz) und auf Burg Satzvey (Die ­Zauberfee von Oz).
Außerdem ging er auf Tournee mit dem Stück Sissi – Ihre wahre Geschichte, wo er „Kaiser Franz“ spielte.
„Im Stiefel“ in der Bonngasse spielte er bei Beethovens Dinner „Fürst Lichnowsky“ und „Friedrich Schiller“.
Auch im klassischen Repertoire ist Marcel zuhause. So spielte er zuletzt den „Ferdinand“ in Schillers ­Kabale und Liebe in der Brotfabrik in Beuel.
Ein ganz besonderes Erlebnis war sein Engagement im vergangenen März in der Philharmonie in Köln. Beim Projekt „Singen mit Klasse“ arbeitete er mit dem berühmten Gürzenich Orchester und 285 Grundschulkindern zusammen und konnte als ruheloser Geist „Maréchal Marcel Malheur“ alle ordentlich ­erschrecken.
Marcel ist im Sprecherensemble beim Deutschlandfunk in Köln, macht Ansagen, liest Presseschauen und moderiert Nachtkonzerte.
Auch als Regisseur ist er tätig. Er inszenierte u.a. am Metropol Theater Köln Die Beichte und auf Burg Satzvey Peter Pan.
Mit dem Engagement am Contra-Kreis-Theater geht für Marcel ein langgehegter Traum in Erfüllung.

Marcel Höfs im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2024 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17