Reinhild Köhncke

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 5. Januar 2020

Reinhild Köhncke wuchs in Glücksburg auf und lebt heute in Düsseldorf. Mit 15 Jahren stand sie zum ersten Mal auf der Bühne in der Rolle der „kleinen Meerjungfrau“. Nach dieser ersten Bühnenerfahrung wurde ihr klar, dass sie Schauspielerin werden wollte. 
Inzwischen ist sie seit vielen Jahren als freiberufliche Schauspielerin tätig und gehört seit 2016 zum Ensemble der Schlossfestspiele Neersen. Dort wird sie auch im Sommer 2020 wieder zu sehen sein. 
Verschiedene Engagements führten sie an das Kinder- und Jugendtheater des Düsseldorfer Schauspielhauses, das Theater Magdeburg, das Staatstheater Schwerin, das Rheinische Landestheater Neuss, die Komödie Düsseldorf und erstmalig im letzten Jahr an das Contra-Kreis-Theater in Bonn. 
Außerdem moderiert sie Konzerte u. a. bei den Duisburger Philharmonikern, den Düsseldorfer Symphonikern, dem Bonner Beethovenorchester und den Bochumer Symphonikern. 
Auch mit eigenen Programmen ist Reinhild Köhncke immer wieder zu sehen: zusammen mit der Pianistin Maren Donner in dem Chansonabend Vergiften, vergessen, verzeihen mit Liedern von Georg Kreisler und Friedrich Hollaender und dem Liederabend Frauenbilder , ein Portrait in Wort und Ton, in dem sich Maren Donner (Pianistin), Sandra Schares (Mezzosopran) und Reinhild Köhncke (Lesung) den Werken von Alma Mahler-Werfel und Clara Schumann widmen. 
Reinhild Köhncke freut sich sehr, als Ehefrau „Wilma“ in Der Mustergatte wieder im Contra-Kreis-Theater spielen zu können. 

Reinhild Köhncke im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2020 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17