Tilmann von Blomberg

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 8. September 2015

Der gebürtige Hamburger stand mit neun Jahren zum ersten Mal auf einer Bühne und hat sie seitdem auch nicht mehr verlassen. In Berlin wurde er zum Musicaldarsteller ausgebildet. Vor allem die Arbeit mit Peter Lund beeinflusste seinen weiteren Weg. Es folgten Engagements im gesamten deutschsprachigen Raum, u. a. in Berlin, Wien, München, Thun, Essen und Bielefeld.

Für das EURO-STUDIO Landgraf spielte er 2006 die Rolle des „Glenn Miller“ in Moonlight Serenade – Die Glenn Miller Story und „Cornelius Hackl“ in Hello, Dolly! mit Ilja Richter. 2007 stand er mit Tom Cruise für den Stauffenbergfilm Walküre in Berlin vor der Kamera.

Seit 2006 ist Tilmann von Blomberg auch als Autor tätig und schrieb unter dem Pseudonym Friedrich -Dudy die Bühnenadaption von Ildikó von Kürthys Bestseller Mondscheintarif. Es folgte die Michael Jary-Revue Die Beine von Dolores mit Gunther Emmerlich in der Hauptrolle. 2008 hatte von Blombergs Show Sixopranos – …und bitte! im Moviepark Bottrop Premiere, wo er auch für die Regie verantwortlich zeichnete.

Mit Heiße Zeiten – Wechseljahre stellte Tilmann von Blomberg 2010 sein viertes Werk vor. Im Juli 2011 kam die Uraufführung seiner musikalischen Komödie Theo Lingen. Komiker aus Versehen mit Ilja Richter als „Theo Lingen“ in der Hauptrolle an der Komödie im Marquardt, Stuttgart heraus. Sein Musical Mann O Mann. Die Midlife-Crisis-Revue, in dem die Männer ihre Lebenskrise besingen, hatte im Juli 2012 in Hamburg Premiere und jetzt bei uns der neue Musical-Coup, die Fortsetzung von Heiße Zeiten: Höchste Zeit! – Das Erfolgsmusical geht weiter.

Tilmann von Blomberg im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2019 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17