Öffnungszeiten
Vorstellungsbeginn
Öffnungszeiten
Sommerpause vom 1. Juli bis 28. August.
Unsere Theaterkasse ist für Sie geöffnet vom 13. bis 28. August:
  • dienstags – samstags von 10 – 14 Uhr
Ab dem 29. August:
  • dienstags – samstags von 10 – 14 Uhr
  • sowie jeweils 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn
Kartenreservierungen
Telefonische Kartenbestellung
  • 0228 63 23 07
  • 0228 63 55 17
Karten online bei Bonnticket kaufen
Jetzt Tickets online kaufen
Vorstellungsbeginn
Unsere Vorstellungen beginnen in der Regel:
  • dienstags – samstags um 19.30 Uhr
  • sonn- und feiertags 18.00 Uhr

Anita Kupsch

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2013

Anita Kupsch wurde als Tochter eines Kaufmanns in Berlin geboren und wuchs auch dort auf. Nach dem Besuch des Gymnasiums ließ sie sich zunächst als Kosmetikerin ausbilden, doch der Drang zur Bühne war stärker: Bereits ab dem fünften Lebensjahr hatte sie eine -Ballettschule besucht, danach machte sie eine Tanz-ausbildung in klassischem Ballett und Jazztanz sowie eine Gesangsausbildung. Mit 16 wurde sie von -Ludwig Manfred Lommel fürs Kabarett entdeckt, zwei Jahre später erkannte Peter Beauvais ihr Talent und sie bekam ein Stipendium an die Ufa-Schauspiel-schule unter der Leitung von Else Bongers.
Zur Spielzeit 1960/61 erhielt Anita Kupsch ein erstes Engagement am Berliner Renaissance Theater, weitere Stationen ihrer Theatertätigkeit waren unter anderem das Hebbel-Theater und die Komödie – ebenfalls in Berlin, in Hamburg die Kammerspiele und Die Kleine Komödie sowie die Komödie in Frankfurt am Main. Darüber hinaus gab sie zahllose Gastspiele an deutschen Boulevardtheatern und feierte in vielen -Rollen Erfolge auf Tournee.
Sie spielte Stücke von Jacques Audiberti, Sacha -Guitry und vielen anderen mit Partnern wie O.E. -Hasse, Ernst Schröder, Theo Lingen und Viktor de Kowa – unter der Regie von Erik Ode war sie 440 Vorstellungen lang die „Kitty“ in Der Kaiser vom -Alexanderplatz mit Rudolf Platte.
1970 drehte Anita Kupsch 32 Folgen der Serie Okay S.I.R. mit Monika Peitsch, dann den Zwölfteiler Ein Mann will nach oben mit Harald Juhnke – aufgrund dieser Rolle wurde sie als Arzthelferin in der Kult-Serie Praxis Bülowbogen besetzt, danach bekam sie im ZDF ihre eigene Sitcom Anitas Welt.
Im Contra-Kreis-Theater war sie zuletzt mit dem Ein-Personen-Stück Männer und andere Irrtümer zu -sehen, mit dem sie bisher über 1200 Mal auf der Bühne stand. Für ihre Leistung in diesem Stück zeichnete sie das Berliner Publikum zum zweiten Mal in ihrer Karriere mit dem Goldenen Vorhang aus, ihren ersten hatte sie 1978 als „Cat“ in Eine Rose zum Frühstück bekommen – außerdem ist sie seit 2001 Trägerin des BZ-Kulturpreises für die Titelrolle in der Kriminalkomödie Keine Leiche ohne Lilly.

Anita Kupsch im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2024 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17