Christine Schild

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2013

Christine Schild hat eine Gesangs- und Tanzausbildung. Sie wurde von Wolfgang Spier im Kölner Theater „Senftöpfchen“ entdeckt und stand dann häufig mit ihm auf der Bühne. Sie spielte u. a. in Berlin, Hamburg, München, Köln, Düsseldorf, Aachen und auf Tournee in ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich. Schauspielerische Vielseitigkeit bewies sie in lonescos Die Unterrichtsstunde, in Willy Russels Bildung für Rita und in Tom Kempinskys Duett für eine Stimme.
Zu ihren Bühnenpartnern gehörten u. a. Peer Schmidt, Walter Plathe, Herbert Herrmann, Michael Schanze, IIja Richter, Herbert Feuerstein, Claus Biederstaedt, Peter Fricke, Johanna von Koczian und Harald Juhnke.
Sie stand häufig vor der Kamera und war u.a.  als Partnerin von Herbert Herrmann in der 12-teiligen Serie Lucas und Sohn zu sehen.

Christine Schild spielt sehr viel in der Komödie und im Theater am Kurfürstendamm und in der Komödie in Hamburg. Bis Ende August stand sie als „Josefine Zillerthal“ in Pension Schöller auf der Bühne des Theater am Kurfürstendamm.
Sie freut sich sehr, nach dem Stück Schreib, wenn du kannst wieder am Contra-Kreis in der Nähe ihrer Heimatstadt Köln zu spielen.

Christine Schild im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2018 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17