Claudia Rieschel

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2013

Die gebürtige Hamburgerin absolvierte ihre Schauspielausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien, spielte Theater u. a. in München, Hamburg, Düsseldorf und Köln.
Vor der Kamera stand sie nicht nur in deutschen Produktionen sondern auch in den USA, Frankreich und Brasilien.
Die Liste der Filme, in denen sie mitwirkte, ist lang – darunter auch Kinderfilme wie Karino, die Geschichte eines Pferdes, oder die Neuauflage von Immenhof. Claudia Rieschel ist in allen Genres zu Hause.
Sie war in verschiedenen Fernsehserien zu sehen z. B. in Traumschiff, Für alle Fälle Stefanie, Großstadtrevier, Edel & Starck, als „Gestütsbesitzerin“ in Ferienärztin in der Provence, in der ARD-Anwaltsserie Der Dicke mit Dieter Pfaff, in Der Elefant – Simulanten, Soko Köln, Inga Lindström – Weekend in Vadstena und zuletzt in Im Tal der wilden Rosen – Gipfel der Liebe.
Ihre besondere Liebe gilt jedoch dem Theater. Als Protagonistin spielte sie sich mit mehr als vierzig Rollen in die Herzen ihres Publikums: z. B. als „Helena“ in Blick zurück im Zorn, unter der Regie von Axel Corti als „Gwendolen“ in Bunbury, mit Dietrich Mattausch in Minna von Barnhelm, als „Susanne“ in Die Hochzeit des Figaro, als „Ingeborg“ von Curt Goetz, mit Claus Biederstaedt in Nächstes Jahr; gleiche Zeit und bei den Bad Hersfelder Festspielen die „Viola“ in Was ihr wollt unter der Regie von Christian Quadflieg.
Claudia Rieschel spielte im Contra-Kreis-Theater in dem Publikumsrenner In andern Umständen mit Jochen Busse und Folker Bohnet und in der Komödie Ping Pong mit Joachim Luger, René Heinersdorff u. a.
Zurzeit steht sie für die neue ZDF-Reihe Meine wunderbare Familie als Mutter von Tanja Wedhorn neben Patrik Fichte als Schwiegersohn in spe vor der Kamera.
Demnächst werden Sie sie in Soko Köln in der Folge Zimmer mit Leiche als „Pensionsbesitzerin“, deren Sohn ermordet wird, sehen können, als Äbtissin ­„Laetitia“ in Liebe, Babys und ein großes Herz mit Marion Kracht und Michael Roll und als „mordverdächtige Ehefrau“ in Notruf Hafenkante

Claudia Rieschel im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2020 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17