Folker Bohnet

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 20. Januar 2014

Folker Bohnet brach nach vier Semestern Jura sein Studium in Köln ab, um nach Berlin ins Ufa-Nachwuchsstudio zu Else Bongers zu gehen. Noch während seiner dortigen Schauspielschulzeit drehte er kurz hintereinander drei Filme, darunter den Welterfolg Die Brücke (Regie: Bernhard Wicki).
Es folgten feste Engagements und Gastspiele am -Thalia-Theater Hamburg, Renaissance-Theater Berlin, Schauspielhaus Frankfurt, Ernst-Deutsch-Theater Hamburg, Residenztheater München, Theater in der Jo-sefstadt Wien, an den Städtischen Bühnen Köln, der Freien Volksbühne Berlin, den Hamburger Kammer-spielen und an allen bekannten Komödienhäusern in Deutschland. Folker Bohnet ist regelmäßiger Stargast bei Festspielen und Tourneeproduktionen.
In über dreißig Bühnenjahren hat er gespielt, was die Klassiker und Modernen seiner Rollenskala zu bieten haben, von A (wie Anouilh) bis Z (wie Zuckmayer). In über dreißig Fernsehspielen und etlichen Kinofilmen, darunter in Ludwig von Luchino Visconti, war er zu sehen. Seit vielen Jahren führt er auch Regie. Unzählige -Inszenierungen sind entstanden – wir wollen hier gar nicht anfangen, sie aufzuzählen.
Mit Gunther Beth hat er das Lustspiel Omma Superstar geschrieben und zusammen mit Alexander Alexy schrieb er die beiden Lustspiele In andern Umständen (wurde im Contra-Kreis-Theater mit Jochen Busse für das Fernsehen aufgezeichnet) und Alles Böse zum Geburtstag (Uraufführung im Contra-Kreis-Theater am 18. Januar 2001), die beide umjubelte Publikumserfolge wurden. Ein weiteres Lustspiel mit dem -Titel Liebeslänglich, wieder in Zusammenarbeit mit Alexander Alexy, hat das Scheinwerferlicht auf der Bühne des Kleinen Theaters in Bad Godesberg im Jahre 2009 erblickt.
Und ganz neu ist die Komödie Ein Oscar für Emily der beiden Autoren Bohnet / Alexy. Die Uraufführung fand 2010 in Essen statt. Die drei Darsteller Brigitte Grothum, -Folker Bohnet und Markus Lorenz gastierten damit auch schon in Berlin im Schloßpark-Theater, und waren wiederholt damit auf Tournee. Im Dezember wird es eine Serie von Aufführungen im Schloß-Theater in Neuwied geben. Außerdem wurde Ein Oscar für Emily schon in Istanbul, in -Warschau und Stettin und in Basel gespielt. Für das Frühjahr 2013 ist eine Aufführung in Prag geplant.

Folker Bohnet im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2020 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17