Ina Harder

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 10. September 2018

Wirtin – Obermöhn – und jetzt auf den Brettern, die die Welt bedeuten.
Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie 1976 im Kindercorps der Beueler Stadtsoldaten.

1989, im Jahr der 2000-Jahr-Feier der Stadt Bonn, war sie Wäscherprinzessin „Ina I.“ 2006 repräsentierte sie an der Seite von Prinz Rico I. (Fenoglio) als Bonna „Ina I.“ den Bonner Karneval.
Seit 2012 ist sie die Obermöhn von Beuel.

Als Moderatorin übernimmt sie jedes Jahr die Proklamation der Wäscherprinzessin und „Ina’s Mädchensitzung“.
An Weiberfastnacht moderiert sie zusammen mit Volker Groß im Radio Bonn/Rhein-Sieg von 6.00 bis 9.00 den Start in den Wieverfasteloovend, fährt dann im Beueler Zug mit und erstürmt erfolgreich das Rathaus, wo der Bonner Oberbürgermeister trotz „herrlicher“ Unterstützung (zuletzt Eckhart von Hirschhausen oder Tom Gerhardt) der Übermacht der Weiber weichen muss.
In ihrem normalen Leben trifft man sie abends im „Wirtshaus Rheinbrücke“, das sie gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Winni Lombardo führt.

Ina Harder im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2018 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17