Iris Makris

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 8. September 2015

Iris Makris begann bereits mit 15 Jahren ihre professionelle -Musicalausbildung am Konservatorium der Stadt Wien.
Nach dem Abschlussdiplom spielte die gebürtige Hamburgerin unter anderem „Rizzo“ in Grease (-Düsseldorf, Berlin), sang bei Les Misérables in Duisburg und stand bei der Europäischen Erstaufführung von The Life in Kassel als „April“ auf der Bühne.

Des Weiteren konnte man sie als „Velma Kelly“ in Chicago (München, Basel), „Maria Magdalena“ in Jesus Christ Superstar und „Sally Bowles“ in Cabaret sehen.
Im Schauspiel Popcorn verkörperte sie „Brooke -Daniels“ und im Berliner Friedrichstadtpalast konnte man Iris als „Donna“ in der Revue Hexen sehen. In Italien wurde Iris für die West Side Story bei den Vereinigten Bühnen Bozen engagiert.

Danach führte sie ihr Weg nach Essen, wo sie „-Donna“ und „Tanya“ im ABBA-Erfolgsmusical Mamma Mia! spielte.
Parallel zu ihrem Engagement am Kieler Theater in der West Side Story als „Rosalia“ verkörperte Iris die „Consuela“ in der West Side Story bei den 59. und 60. Festspielen in Bad Hersfeld. In Hamburg spielte sie im Musical Tarzan die „Kala“, in der Komödie Kassel die Hauptrollen in Sehnsucht und Ich will Spaß und in Lübeck in Sei lieb zu meiner Frau.

Iris freut sich, nachdem sie schon bei What a feeling und bei Una Notte Speciale im Contra-Kreis-Theater zu sehen war, nun bei Höchste Zeit! dabei sein zu dürfen.

Iris Makris im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2019 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17