Joachim H. Luger

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 20. Januar 2014

Durch die erfolgreiche TV-Serie „Lindenstraße“ (u.a. ausgezeichnet mit der „Goldenen Kamera“, „Bambi“ und dem „Grimme Preis“) wurde Joachim Luger seit dem Beginn 1985 als „Vater Beimer“ zu einem der bekanntesten Schauspieler im deutschen Fernsehen . Daneben trat er in Gastrollen so erfolgreicher Serien wie „Tatort“, „Unser Lehrer Dr. Specht“, „Ein Bayer auf Rügen“ und „Liebling Kreuzberg“ auf, sowie in der deutsch- tschechischen Kinderserie „Sechs Richtige“. Zahlreiche TV-Unterhaltungs-Sendungen, Hörfunk-Features und Hörspiele folgten.

Seine künstlerischen Wurzeln liegen aber im Theater. Als Schauspieler war Joachim Luger zwölf Jahre in Festengagements an den Bühnen in Lübeck, Essen und Bochum beschäftigt. Es folgte eine freiberufliche Tätigkeit mit Gastverträgen an den Bühnen der Ruhr-Region wie dem Westfälischen Landestheater, dem Schauspiel Essen, in Bochum, bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen, in Freiburg und bei den Bad Hersfelder Festspielen. Sein Repertoire umfasst Rollen wie den Glasenapp im „Biberpelz“, Stoppards „Güldenstern“, den Pinneberg in Falladas „Kleiner Mann was nun?“, den Sterneck in „Raub der Sabinerinnen“, den Bluntschli in Shaws „Helden“, den Mortimer in „Arsen und Spitzenhäubchen“, den Slift in Brechts „Johanna“, den Walther in Kleists „Zerbrochenem Krug“, den Mottel in „Anatevka“ und den Professor in Frischs „Biographie“. Seine Rolle in Michael Frayns „PING PONG“ ist sein erstes Engagement am Contra-Kreis-Theater. Mit Katinka Hoffmann drehte er die TV-Serie „Anna“..

Joachim H. Luger im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2021 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17