Maria Sebaldt

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 20. Januar 2014

Maria Sebaldt wurde in Berlin geboren, besuchte kriegsbedingt elf verschiedene Schulen, die Schauspielschule in Weimar und ging als Elevin an das Landestheater Sondershausen. 1950 kehrte sie nach Berlin zurück, hatte bereits drei Spielzeiten lang in Opern-, Operetten-, Ballett- und Schauspielproduktionen mitgewirkt. Sie machte ihre Abschlussprüfung und begann mit ersten Synchron-arbeiten.

Der Bühnendurchbruch gelang Maria Sebaldt am Hebbel-Theater in Die Schmetterlingsschlacht. Bei der Gründung des Theaterensembles im British Center war sie mit Wolfgang Spier, Eberhard Fechner und anderen ebenso dabei wie beim politischen Kabarett mit Wolfgang Neuss, Wolfgang Müller und Ursula Herking.
Es folgten Engagements an der Komödie und dem Theater am Kurfürstendamm, u. a. arbeitete sie mit so namhaften Regisseuren wie Oskar Fritz Schuh, Leonhard Steckel und Wolfgang Spier.

Von der Spree an die Elbe. Hamburg lockte mit einem Engagement am Schauspielhaus, wo sie unter anderem in den Stücken Moral und Alles im Garten auf der Bühne stand. Zu den zahlreichen Stücken, mit denen die Schauspielerin auf Tournee war, gehören unter anderen Wir sind nochmal davon gekommen, Das höhere Leben, Die Millionärin und lbsens Gespenster. Seit 1953 stand Maria Sebaldt in über fünfzig Rollen in Filmen wie Der Hauptmann von Köpenick, Züricher Verlobung, Charlys Tante vor der Kamera. Fernsehzuschauer kennen sie aus dem Traumschiff, aus 16 Folgen Ich heirate eine Familie und aus 53 Folgen Die Wicherts von nebenan.

Seit 1965 ist Maria Sebaldt mit Robert Freitag verheiratet. Sie haben eine Tochter: Katharina, Bildhauerin, einen Enkelsohn Julian.

Maria Sebaldt im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2021 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17