Marion Mainka

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2013

Marion Mainka wurde in Hamburg geboren und absolvierte dort auch ihre Schauspielausbildung an der „Stage School of Dance and Drama“. Schon während der Ausbildung spielte sie in zwei Stücken am dortigen Ernst-Deutsch-Theater.
Ein zweijähriges Engagement führte sie ans Stadttheater Hildesheim, anschließend folgten zwei Spielzeiten am Rheinischen Landestheater Neuss, wo sie danach bis 2004 auch als Gast immer wieder auf der Bühne stand, u. a. als „Minna von Barnhelm“, „Hermia“ im Sommernachtstraum, „Elmire“ im Tartuffe und „Arkadina“ in Die Möwe.
In Fernsehrollen war sie zu sehen in: Tatort, Wilsberg, Der große Bellheim, Die Wache, Nikola und Felix. René Heinersdorff und Marion Mainka lernten sich kennen und schätzen in einer Folge von Die Camper (RTL).
Mit René Heinersdorff als Regisseur hat Marion Mainka schon einmal 2007 zusammengearbeitet in Düsseldorf am Theater an der Kö in Die Nummer des Jahres, mit Hugo Egon Balder und Jenny Jürgens.
Marion Mainka lebt in Köln und arbeitet für den WDR und den Deutschlandfunk als Sprecherin und Moderatorin, wahrscheinlich hat sie auch Ihnen schon einmal die Nachrichten vorgelesen oder das WDR3-Konzert präsentiert.
Außerdem arbeitet sie als Synchronsprecherin, macht Lesungen, spricht Fernseh-Dokumentationen, Hör­spiele, Navigationsgeräte und Telefonansagen. In ihrer Freizeit ist sie am liebsten mit ihrer Familie zusammen oder verausgabt sich auf der Aikido- oder Yogamatte.

Marion Mainka im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2021 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17