Rudolf Kowalski

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 19. Februar 2019

Geboren und aufgewachsen im Ruhrgebiet
Abgeschlossene Bauzeichnerlehre. Westfälische Schauspielschule Bochum.

Theaterengagements:
Stadttheater Bonn, Theater der Freien Hansestadt Bremen, Bühnen der Stadt Köln, Nationaltheater Mannheim, Staatstheater Stuttgart

Gastspiele:

Festspiele Schwäbisch Hall, Kammerspiele Hamburg, Sankt Pauli Theater Hamburg, Ruhrfestspiele Recklinghausen, Euro Theater Central, Contra-Kreis-Theater

Wesentliche Rollen:

„Peer Gynt“, „Hamlet“, „Woyzeck“, „Danton“, „Wallenstein“, „Heinrich IV“ (Pirandello)

Regie:
Nationaltheater Mannheim: Mercier und Camier von Samuel Beckett
Theater im Westen Stuttgart: Ghetto Warschau nach Max Zweig
Landesbühne Esslingen: Klassenfeind von Nigel Williams
daneben Film und Fernsehen, Rundfunk, Lesungen (siehe triangeltheater.de)
Ob als Staubsaugervertreter an der Seite von Loriot, als Lebensgefährte von TV-Kommissarin „Bella Block“, als „Stolberg“ in der gleichnamigen ZDF-Krimiserie oder aktuell als „Hermann“ in dem Kinofilm „Der Junge muss an die frische Luft“: Rudolf Kowalski, ist bekannt und beliebt als überaus wandlungsfähiger Schauspieler auf Bildschirm, Leinwand und Bühne.

Rudolf Kowalski im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2019 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17