Öffnungszeiten
Vorstellungsbeginn
Öffnungszeiten
Unsere Theaterkasse ist für Sie geöffnet:
  • dienstags – samstags von 10 – 14 Uhr
  • sowie jeweils 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn
Kartenreservierungen
Telefonische Kartenbestellung
  • 0228 63 23 07
  • 0228 63 55 17
Karten online bei Bonnticket kaufen
Jetzt Tickets online kaufen
Vorstellungsbeginn
Unsere Vorstellungen beginnen in der Regel:
  • dienstags – samstags um 19.30 Uhr
  • sonn- und feiertags 18.00 Uhr
Abweichende Vorstellungszeiten sind möglich z.B. an folgenden Tagen:
Mittwoch 16.00 Uhr
  • 27. September 2023
  • 22. November 2023
  • 24. Januar 2024
  • 13. März 2024
  • 5. Juni 2024
  • 26. Juni 2024
Sonntag 15.00 Uhr
  • 8. Oktober 2023
  • 3. Dezember 2023
  • 11. Februar 2024
  • 14. April 2024
  • 12. Mai 2024
  • 9. Juni 2024

Hans-Jürgen Schatz liest

Hans-Jürgen Schatz liest am 2. Adventssonntag:

„Winterkreuzfahrt“
von W. Somerset Maugham
Jedes Jahr schließt Miss Reid im Winter ihre Teestube in einem berühmten englischen Erholungsort und geht auf Kreuzfahrt. Diesmal reist sie auf der Friedrich Weber, einem Frachtschiff, das auch einige Passagiere mitnimmt, und das Ziel ist Cartagena. Die geschwätzige Engländerin ist nach einer Weile die einzige Frau an Bord…
und „Sechsundvierzig Heiligabende“ von Erich Kästner
Eine Auswahl von Prosa und Lyrik, von Texten für Erwachsene und für Kinder – allen Texten ist gemeinsam, dass sie vom Winter handeln: sie erzählen vom Schnee, von Skilehrern, von Weihnachten und vom Nikolaus, von der Kälte und von der Sehnsucht nach Wärme. Die Texte, die Hans-Jürgen Schatz zusammengestellt hat, sind geistreich und schön, melancholisch und aufmunternd zugleich, phantasievoll und wahrhaftig. Bei aller Nachdenklichkeit ist die vorliegende Auswahl von Texten von Humor durchzogen. Wie soll man nicht über das Selbstbewusstsein des kleinen Jungen lachen, der dem plötzlich niesenden Weihnachtsmann zuruft: „Prost, Onkel Erich!“? Man lacht. Was für ein herrlicher Humor.

Pressestimmen:

Märkische Oderzeitung:
„Winterkreuzfahrt“ ist eine leichte, intelligente Geschichte, von Hans-Jürgen Schatz charmant und hintergründig ausgelotet.“

Aachener Nachrichten:
„Schatz‘ Vortragskunst ist von einer Art, die dem Zuhörer das Herz warm werden lässt. Wer so liest wie dieser Künstler, der muss seinen Kästner sehr lieben. In allem erweist er sich als treuer Mittler eines großen Poeten.“

Westdeutsche Allgemeine Zeitung:
„Hans-Jürgen Schatz spricht die Kästnerschen Petitessen mit einem großen Gefühl für den Rhythmus der Worte, lässt Bilder entstehen vor dem geistigen Auge und beflügelt das Abtauchen in eine andere Welt.“


Über das Stück

05. Dez 200405. Dez 2004


© 2013 – 2024 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17