Lajos Wenzel

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 20. April 2019

Der Regisseur und Autor Lajos Wenzel wird ab der Spielzeit 2019/20 Intendant der Landesbühne Rheinland-Pfalz im Schlosstheater Neuwied. Nach Studium in Berlin arbeitet er zunächst für das Nationaltheater Weimar, Junges Staatstheater Berlin, Fränkisches Theater, Badische Landesbühne, Schlosstheater Celle, Eurostudio Landgraf u. a. Von 2008 bis 2012 war er künstlerischer Leiter der Kammeroper Köln, Deutsche Musical Company und inszeniert dort u. a.: My Fair Lady, Die Fledermaus, Der Freischütz, La Traviata. Von 2009 bis 2012 leitete Wenzel die Kinderopernfeste am Festspielhaus Baden-Baden. 2010 bis 2011 war er Künstlerischer Leiter des Opern Festivals Monschau Klassik. Von 2012 bis 2017 war Wenzel stv. Intendant des Jungen Theaters Bonn. Inszenierungen dort u. a.: Die Chroniken von Narnia, Pünktchen und Anton (Nominierung: Deutscher Musicalpreis) sowie Tschick und Supergute Tage (ausgezeichnet mit dem Monica-Bleibtreu- Preis der Deutschen Privattheatertage). Seit 2010 ist Lajos Wenzel außerdem Regisseur, Autor und Produktionsleiter der renommierten `Divertissementchen` mit jährlichen Uraufführungen für je über 30.000 Zuschauer in der Kölner Oper. Wenzel lebt mit Frau und Sohn bei Köln. Aktuelle Regiearbeiten: Landesbühne Rheinland-Pfalz: Luther; Altes Schauspielhaus Stuttgart: Lotte in Weimar; Deutsche Musical Company: Comedian Harmonists; Schlossfestspiele Neersen: Im Weißen Rössl. Konzertdirektion Braunschweig: Oskar Schindlers Liste. Brüder Grimm Festspiele Hanau: Schneewittchen. Dem Contra-Kreis-Theater Bonn ist Lajos Wenzel seit mehreren Jahren sehr eng verbunden. Nach Terror, Amadeus, und Der Messias inszeniert Wenzel in dieser Spielzeit Die Niere und Die Mausefalle im Contra-Kreis.

Lajos Wenzel im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2019 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17