Raphael Grosch

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 10. September 2018

Nach seiner Schauspielausbildung in Köln führte ihn ein erstes Engagement ans Grenzlandtheater Aachen, wo er 2010 für seine Rollen in Diener zweier Herren und Die Kaktusblüte den Karl-Heinz-Walther Preis für den besten Nachwuchsdarsteller der Spielzeit erhielt. Anschließend spielte er an der Landesbühne Rheinland-Pfalz und dem Kleinen Theater Godesberg den „Tom“ in Die Glasmenagerie.

Seit 2012 gehört er immer wieder zum festen Ensemble der Schauspielbühnen in Stuttgart, wo er u. a. In jeder Beziehung an der Seite von Jochen Busse und als „Lanzelot“ und „Conferencier des Abends“ in Shakespeares Der Kaufmann von Venedig zu sehen war. In dieser Zeit machte er auch einen kurzen Abstecher an das Heidelberger Zimmertheater, wo er den „Tom“ in dem Stück Fettes Schwein spielte. In einer Koproduktion des Alten Schauspielhauses in Stuttgart und dem Eurostudio-Landgraf war er zuletzt in der Traumrolle des „Oskar Matzerath“ in Die Blechtrommel zu sehen und wurde für seine Leistung mit dem 1. Inthega Preis 2016 belohnt. Mit der erfolgreichen Contra-Kreis-Produktion Der Pantoffel-Panther machte er u. a. Station an der Komödie am Kurfürstendamm, dem Theater am Dom, der Komödie im Bayerischen Hof, dem Winterhuder Fährhaus und der Komödie in Frankfurt. Dem Fernsehpublikum wurde Raphael Grosch in der Rolle des „Christian Friesinger“ in der RTL-Serie Alles was zählt bekannt. Des Weiteren konnte man ihn an der Seite von Annette Frier in Danni Lowinski, sowie neben Christian Berkel in dem ZDF-Zweiteiler Die Fälscher sehen. Dieses Jahr wird er im Kölner Tatort Bombengeschäft zu sehen sein.

Jetzt freut er sich auf sein zweites Stück im Contra-Kreis-Theater und seine Rolle als „Sven Svensson“ in fott es fott.

Raphael Grosch im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2018 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17