Barbara Köhler

Schatten

Biographie

Zuletzt aktualisiert am: 10. September 2018

Barbara Köhler absolvierte nach dem Abitur ihre Schauspielausbildung an der Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg sowie an der Camera Acting School in Köln. Bereits ihr erstes Engagement bescherte ihr eine Hauptrolle als „Sandy“ in Grease. Weitere Bühnenerfahrung sammelte sie in Little Shop of Horrors, Non(n)sens II und als „Elsa“ in der deutschen Uraufführung des Kander&Ebb-Musicals Flora, die Rote Gefahr.
Sie erhielt ein Engagement in der Broadway-Inszenierung von The Who‘s Tommy in Offenbach und spielte „Eponine“ bei Les Misérables in Duisburg.

Nach Anatevka in Tecklenburg übernahm sie als Premierenbesetzung in der Stuttgarter Inszenierung von Roman Polanskis Tanz der Vampire die Rolle der hübschen Wirtstochter „Sarah“. Sie spielte die „Aylin“ in dem mit dem Comedypreis ausgezeichneten Musical What a Feeling! im Contra-Kreis-Theater in Bonn und die Rolle der „Annette“ im Musical Saturday Night Fever, das ebenfalls mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. Hierauf war sie als „Fantine“ in Les Misérables bei den Freilichtspielen Bad Hersfeld zu sehen unter der Regie des Altmeisters Helmut Lohner. Es folgte erneut ein Engagement in der Rolle der „Aylin“, nun in What a Feeling II. Nach dem Musical Die zertanzten Schuhe bei den Brüder Grimm Festspielen war Barbara in Heiße Zeiten als „Karrierefrau“ zu sehen.

Im Bonner Contra-Kreis-Theater spielte sie die Rolle der „Susanna“ in der Uraufführung von Una Notte Speciale. Es folgte die Uraufführung des Rockmusicals Genoveva bei den Burgfestspielen Mayen und danach konnte man sie als die „Vornehme“ und „Karrierefrau“ in Höchste Zeit sehen. Im Anschluss stand sie in der Komödie Ich will Spaß, im Singspiel Ewig Jung und in Titanic in Bad Hersfeld auf der Bühne.
In der Bayerischen TV-Kultserie Dahoam is Dahoam spielte sie die Fotografin „Linda Maifeld“.
Und nun freut sie sich auf eine heiße Raterunde bei fott es fott!

Barbara Köhler im Contra-Kreis-Theater


© 2013 – 2018 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17