Mond über Buffalo

Das Schauspielerehepaar George und Charlotte Hay, dessen Glanzzeiten auch Hollywood und den New Yorker Broadway berührten, tingelt durch Amerika und befindet sich gerade in Buffalo.
Man spielt abwechselnd „Intimitäten“ von Noel Coward und „Cyrano de Bergerac“ von Rostand. Mit von der Partie sind Ethel, die Mutter von Charlotte, einst gefeierte Schauspielerin, heute „Mädchen für alles“ hinter der Bühne und der Wunsch-Schwiegersohn Paul. Pia, Tochter der Hays, hat die Truppe verlassen und kommt zu Besuch, um die Eltern vor die Tatsache zu stellen, daß sie den Meteorologen Howard heiraten will. Mitten in eine Probe platzt die Nachricht, daß in Hollywood ein Film umbesetzt werden muß und sich der berühmte Regisseur Frank Capra der Hays erinnert. Er will sich die Vorstellung ansehen.
Welch eine Chance! Wäre nicht gerade ein Seitensprung Georges mit der jungen Eileen herausgekommen, was Charlotte zur Abreise mit dem befreundeten Anwalt Richard veranlaßt, und hätte sich George nicht daraufhin dermaßen betrunken, daß Schlimmstes für die Vorstellung befürchtet werden muß.
Ob der aufsteigende Mond noch eine Wende verspricht?


Über das Stück

Komödie

11. Nov 199929. Jan 2000

Autor

Ken Ludwig

Bühnenbild

Pit Fischer


© 2013 – 2019 Contra-Kreis-Theater. Alle Rechte vorbehalten.

Telefonische Kartenbestellung unter:

0228 63 23 07
0228 63 55 17